Glaukom - "Grüner Star"

HomeLeistungenGlaukom

Glaukom - "Grüner Star"

Rechtzeitige Früherkennung zum Schutz Ihres Augenlichts

Das Glaukom, auch grüner Star genannt, gehört unbehandelt zu den häufigsten Erblindungsursachen. Es droht eine allmähliche, anfangs von Ihnen nicht bemerkte Verschlechterung Ihrer Sehkraft. Verantwortlich dafür sind ein zu hoher Augeninnendruck und/ oder Durchblutungsstörungen. Beides hat eine Schädigung des Sehnervenknopfes zur Folge.

Auge (Foto: pixabay)

Aufgrund des schleichenden Krankheitsverlaufs ist die rechtzeitige Früherkennung des Glaukoms durch einen Augenarzt eine wichtige und schützende Vorsorge! Die Vorsorgeuntersuchungen bei Glaukomverdacht umfassen dabei u. a. die Messung des Augeninnendrucks, die Gesichtfeldbestimmung und, in Zusammenarbeit mit dem Augen-Diagnostik-Centruma> in Hannover, eine Sehnervendokumentation mit dem Heidelberg Retina Tomograph (HRT).

Kurzinfo:
Grüner Star

Grüner Star ist der Oberbegriff für eine Gruppe von Augenerkrankungen, in deren Verlauf der Sehnerv und die Netzhaut geschädigt werden. Die häufigste Ursache hierfür ist eine Erhöhung des Augeninnendrucks

Das Glaukom ist weltweit eine der häufigsten Erblindungsursachen. Rund 500.000 Deutsche leiden an einem erhöhten Augeninnendruck, 10 Prozent davon droht die Erblindung.

Risikofaktoren u.a.

  • erhöhter Augeninnendruck
  • familiäre Prädisposition
  • hohes Alter
  • hohe Kurzsichtigkeit
  • hohe Weitsichtigkeit
  • u. a.

Früherkennung ist der einzige Weg, Glaukomschäden mit manifesten Einschränkungen des Gesichtsfeldes sowie Sehbeeinträchtigung und gar Erblindung zu verhindern.

Selektive Lasertrabekuloplastik (SLT)

Die neue sanfte Behandlungsmethode in der Glaukomtherapie

Die selektive Lasertrabekuloplastik (SLT ) ist eine einfache und hoch wirksame Lasertherapie, die den Augendruck beim Glaukom deutlich reduziert. Durch Laserlichtimpulse die kurz und extrem niedrig dosiert sind, werden gezielt Pigmentzellen in der Kammerwinkel des Auges angeregt und das natürliche Abflusssystem des Kammerwassers wird wieder reguliert. Damit kann das Wasser besser abfließen und der Augendruck wird gesenkt. Die Behandlung dauert nur ein paar Minuten. Bereits drei Tage nach der SLT-Lasertherapie sollte der Augendruck deutlich gesunken sein und in den meisten Fällen kann auf die Anwendung der bisherigen Tropfen ganz verzichtet werden. Es ist eine sanfte, nicht invasive, gewebeschonende Behandlung, die bedenkenlos wiederholt werden kann. Die Behandlung ist schmerzfrei und frei von schwerwiegenden Nebenwirkungen.

Die Behandlung ist bestens geeignet und wird von uns empfohlen für Patienten,

  • die Augentropfen nicht jeden Tag nehmen können oder möchten,
  • die bereits eine Sorte von Glaukom Augentropfen bekommen und wegen unzureichender Drucksenkung zusätzlich weitere Augentropfen bekommen müssten,
  • die Unverträglichkeiten gegenüber Augentropfen zeigen (z. B. Allergie und/ oder Nebenwirkungen).

Wir führen diese Behandlung in unserer Praxis durch und beraten Sie gerne darüber, ob eine solche Behandlung für Sie infrage kommt.

Im Notfall

Bei augenärztlichen Notfällen außerhalb der Sprechzeiten, an Wochenenden und an Feiertagen wenden Sie sich bitte an denn
augenärztlichen Bereitschaftsdienst.
Telefon : (0511) 380 4345